Yoga Langenthal mit Ana

414066_314479828587670_584726629_o

Dipl. Yogalehrerin SYV/EYU                                                                                               Dipl. Yogatherapeutin

“Was vor uns liegt und was hinter uns liegt sind Kleinigkeiten im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Und wenn wir das, was in uns liegt nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.”                                              (Henry David Thoreau)

Die Bewegung hat mich schon als kleines Kind fasziniert, die Liebe für Tanz und Körperarbeit begann schon in ganz jungen Jahren. Mit Yoga kam ich 2001 in Berührung. Im Gegensatz zum Tanz, wo der Körper als Ausdruckmittel eingesetzt wird, ist Yoga ein Weg nach innen. Der Körper dient als Instrument, den Geist zu beruhigen und auszurichten. Durch Yoga finden wir Zugang zu unserer Mitte, zu unserem wahren Ich. Durch regelmässige Praxis gewinnen wir immer neue Erkenntnisse und entwickeln unser Bewusstsein stetig weiter.

Nach vierjährigem Studium an der Yogauniversity in Villeret habe ich die Ausbildung zur Yogalehrerin SYV im März 2013 erfolgreich abgeschlossen.

Um die Zusammenhänge von einem gesunden Körper und einem gesunden Geist noch besser zu verstehen, habe ich mich bei Remo Rittiner während weiteren zwei Jahren zur Yogatherapeutin ausbilden lassen. (www.ayuryoga.ch)

Als Mitglied des Schweizerischen Yogaverbandes bilde ich mich laufend weiter. (www.swissyoga.ch)

Ein ausgerichteter Körper ist verbunden mit einem ausgerichteten Geist. Durch Iyengar Yoga inspiriert, lege ich deshalb grossen Wert auf eine genaue Ausrichtung in den Asanas (Stellungen). Um mein Wissen diesbezüglich weiter zu verfeinern und zu vertiefen, habe ich dieses Jahr mit der dreijährigen Iyengar Yoga Ausbildung bei Dr. med. Kerstin Khattab begonnen. (www.iyengar-yoga-im-zentrum.ch)

Mein Yogastil

Die verschiedenen Stile des Yogas unterscheiden sich nur im Ausgangspunkt. Ziel bleibt immer die vollkommene Selbsterkenntnis.

In meinem Yogaunterricht lege ich Wert auf einen logischen und harmonischen Aufbau und Ablauf der einzelnen Übungen (Asanas). Klare Anleitungen, Korrekturen und Hilfsmittel wie Gurte und Klötze helfen den Teilnehmer/innen die Übungen genau auszuführen. Varianten einzelner Asanas geben allen Teilnehmer/innen die Möglichkeit an ihren individuellen Grenzen zu arbeiten.

Ablauf einer Yogalektion

Die Stunde beginnt immer mit einer Phase des Ankommens, wo das bewusste Atmen und/oder eine Meditationsübung im Vordergrund stehen. Es folgen Einwärmübungen, die auf die Asanas vorbereiten. Im Hauptteil der Stunde üben wir das bewusste Einnehmen ausgesuchter Asanas. Am Ende folgt eine Schlussentspannung (Savasana) in der sich der Körper vollständig entspannen kann.

Ich freue mich auf dein Kommen.

Namaste

Ana Exposito